Physiotherapie — Kristin Auert
Logo des Bundesverbandes selbstständiger Physiotherapeuten - IFK e.V.
zurück
Datenschutzerklärung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

  • Frau Kristin Auert–Haasch,

  • Physiotherapie – Kristin Auert,
  • Alt-Karow 54,
  • 13125 Berlin ,
  • Deutschland,

  • Tel.: 030 / 91 14 28 19,
  • E-Mail: physiopraxis-auert@gmx.de,
  • Website: www.physiopraxis-auert.de .

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Daher halten wir uns strikt an die Regeln des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Eine Nutzung der Internetseiten der Physiotherapie – Kristin Auert ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich.

1. Datenübermittlung /Datenprotokollierung
Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten z. B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL).
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.
Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

2. Nutzung persönlicher Daten
Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet, wenn Sie diese Angaben freiwillig, z.B. im Rahmen eines Eintrags in unser Gästebuch mitteilen.

3. Auskunft, Änderung und Löschung Ihrer Daten
Sie können jederzeit bei uns schriftlich nachfragen, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns über Sie gespeichert sind.

4. Sicherheit Ihrer Daten
Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten sind so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Wollen Sie uns sehr sensiblen Daten oder Informationen übermitteln empfehlen wir, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Mail nicht gewährleistet werden kann.

5. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Impressum | Datenschutz